Auf den Spuren Maximilians in San Michele Trient, Castelpietra, Rovereto und der Berner Klause

Im ehemaligen Augustinerkloster St. Michael an der Etsch (heute Volkskunstmuseum) befindet sich ein magisches Schachbrett, datiert 1516, auf dem der Name Maximilian in verschiedenen Zusammensetzungen wiederholt wird.

In der Krönungsstadt Trient besichtigen wir die Fassaden des Palazzo Geremia (Maximilian im Ge- spräch mit Trienter Bürgern, um 1500), sowie den Palazzo des Giovanni Antonio Pona.

Im freskengeschmückten Castelpietra war Maximilian Gast von Georg Trapp. Das Schloss ist mit seinen Wandmalereien überaus bekannt.In Rovereto besichtigen wir die neuentdeckten Fresken im Palazzo Noriller.

Abendessen in einem typischen Lokal in der Berner Klause.

Führung: Univ-Prof. DDr. Helmut Rizzolli /Dr. Marcello Beato

Posted in Veranstaltungen.